Mühlen  - Teufel

Gründungsgeschichte

 

In Nellingen gab es seit jeher Mühlen. So auch die Wörnitzhausener Mühle, die im Jahr 1448 abbrannte. Die Verbindung von Klosterhof mit der Zehntscheuer und der Mühle von Wörnitzhausen liegt nahe, zumal das Getreide gemahlen und aufbewahrt werden musste. Es gibt zwar keine Aufzeichnungen über die Mühle und deren Verbleib, allerdings fallen bei Gesprächen mit älteren Nellingern immer wieder verschiedene Aussagen, wie zum Beispiel: "Da hat der Feuerteufel zugeschlagen", "Da war der Teufel im Spiel", "Das ging nicht mit rechten Dingen zu", "Unerklärliche, dunkle Mächte sind im Spiel, Hexerei" usw.

 

Auf diese überlieferten Aussagen beruft sich die NARRENZUNFT NELLINGEN e.V. mit ihren Figuren. Zur Erinnerung an die alte Wörnitzhauser Mühle wurde die Maskengruppe "Mühlen-Teufel" gegründet.

 

Narrenruf: 3 x "Luder,Luder - d`r Deifl soll di holla"
 

Kontakt

 

Narrenzunft Nellingen e.V.

Postfach 11 33

73747 Ostfildern

 

info@nz-nellingen.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Narrenzunft Nellingen e.V.